Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt
Donner über dem Hallwilersee
Heinz Bertschi (D, E)
Tel. +41 (0) 79 376 88 50

E-Mail schreiben 

DOK-Film
Sehr gerne begeistern wir auch Ihr Publikum.
Der «Donner über dem Hallwilersee» spielt überall, wo man eine Leinwand aufstellen kann.
Angebote

Flyer & Plakat
Sie haben unser Werbeexemplar noch nicht erhalten?
Gerne stellen wir Ihnen diese zu.

Freunde & Gönner
Werden Sie Pate vom DOK-Film!

Schlagzeilen heute

MUSEUM AARGAU
Geschichte am Schauplatz erleben
Weltrekord auf dem See
PROGRAMM Juli - August 2017

Lenzbuerger Bezirks-Anzeiger
Weltrekord am Altersnachmittag
19. Januar 2017

Wohler Anzeiger
Viele Erinnerungen geweckt
18. Januar 2017

BEST OF KANTON LUZERN
Donner über Luzerner Gewässer
15. Dezember 2016

BEST OF KANTON AARGAU
Donner auf dem Hallwilersee
17. November 2016

Aarauer Nachrichten
Heinz Bertschi
Sein DOK-Film zeigt regionale Weltgeschichte auf dem Hallwilersee
7. August 2016

Wohler Anzeiger
Im Rausch der Gewindigkeit
29. Juli 2016

Seetaler Bote
Eine spezielle Geschichte aus dem Seetal
21. Juli 2016

Schlagzeilen 1938

NZZ
Es handelt sich um ein in den Annalen der schweizerischen Sportgeschichte einzig dastehendes Ereignis.

Der Seetaler
Diese waghalsigen Rekordversuche des Mister Campbell werden ohne Zweifel ein grosses Publikum an den Hallwilersee locken, ...

Sir Malcolm Campbell (1885 - 1948)

Geboren wurde Sir Malcolm Campbell am 11. März 1885 in England. Als Automobil- und Bootsrennfahrer stellte er sein Leben in den Dienst der Geschwindigkeit. Zudem publizierte er Bücher und war tätig als Motorsportjournalist. Ab 1912 nannte er seine Fahrzeuge liebevoll "BLUEBIRD". Von 1924 bis 1939 war er Geschwindigkeitsrekordhalter zu Land und auf dem Wasser. Bis 1947 stellte er weitere Rekordversuche auf.

 

Sir Malcolm Campbell wurde durch seine Taten im Rennsport Repräsentant von unzähligen Firmen und Instituten: Castrol, Esso, diverser Auto-Marken wie Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin, Jaguar, Mercedes, Ford. Er war erster Repräsentant der Schweizer Uhren Firma Rolex, diverser Zigaretten-Marken sowie Motorrad- und Velomarken. Sein Portrait und seine Rennboliden wurden für Werbezwecke von unzähligen Firmen verwendet als „Panini-Bilder“ z. B. Nestlé und Lindt & Sprüngli. Als Extremsportler und begehrter Werbeträger war Malcolm Campbell Ruhm weit über die Landesgrenze hinaus bekannt. Seine Ausstrahlung ist vergleichbar mit derer eines Michael Schumacher oder Roger Federer. Sein Sohn trat in die Fussstapfen des Vaters. Einen Geschwindigkeitsversuch im Jahre 1967 zahlte Donald Campbell mit seinem Leben. Malcolm Campbell überlebte viele seiner Rennfahrerkollegen und starb am 31. Dezember 1948 an Herzschlag in seiner Heimat England.
Heute können viele Exponate in Museen rund um den Globus bestaunt werden.

 

Rolex Markenbotschafter

Werbekampagne 1930
I have now been using my Rolex Watch for some little while, and it is kipping perfect time under somewhat strenuous conditions. I would like to congratulate you on having produced a very first-class Watch, suitable for rough treatment.
Malcolm Campbell

Werbekampagne 1935
„Mittlerweile habe ich meine Rolex Armbanduhr einige Zeit in Gebrauch, und sie misst die Zeit trotz der etwas widrigen Bedingungen perfekt.“
Sir Malcolm Campbell

Werbekampagne 1937
Sir Malcolm Campbell, in beating the World’s Water Speed Record on Lake Maggiore, wore a “ROLEX OYSTER”, and thus again proved the utter reliability of this watch.

Webseite: www.rolex.com

Esso Markenbotschafter

Werbekampagne 1936
Do YOU know a better oil than Castrol?
Sir Malcolm Campbell doesn’t.

Werbekampagne 1939
"Esso has done much to make possible the amazing performance of the small car of today.”
Sir Malcolm Campbell

Webseite: www.esso.com

Castrol Markenbotschafter

Werbekampagne 1932 bis 1938
“Sir Malcolm Campbell chose Castrol Motor Oil for his Rolls-Royce engine.”

Werbekampagne 1935
The same man – but a new record.
The same oil – but with new advantages.
”This is a better oil - so I use it.”
Malcolm Campbell

Werbekampagne 1938
“I prefer Castrol – the oil I have relied on
for 27 years.”
Malcolm Campbell

Webseite: www.castrol.com

Dunlop Markenbotschafter

Werbekampagne 1931 bis 1936
SIR MALCOLM CAMPBELL
has the choice of all tyres …
"In my races and speed trials
I would trust to
No other tyre but DUNLOP.”
Malcolm Campbell

Webseite: www.dunlop.eu

Bentley Markenbotschafter

Werbekampagne 1934
”The New Bentley is most amazing proposition, which has ever fallen to my lot to handle.”
Sir Malcolm Campbell in the Field

Webseite: www.bentleymotors.com

Rolls Royce Markenbotschafter

Werbekampagne 1932
ROLLS-ROYCE
"Designed for the Owner-Driver"
"Made to Suit individual Requirements"
Sir Malcolm Campbell

Webseite: www.rolls-roycemotorcars.com

Jaguar Werbekampagne 1937
I was so impressed with the sterling qualities of the new S.S. Jaguar that I decided to buy one myself.
Malcolm Campbell

Webseite: www.jaguar.com

Chesterfield Werbekampagne 1935
Sir Malcolm Campbell – not given much to talking – but strong on performance.
Like most men he smokes cigarettes – we don’t know what brand – but we do know he is one of the world’s outstanding sportsmen.
Chesterfields are outstanding for mildness – outstanding for better taste.

Webseite: www.chesterfield.ch

Ford Werbekampagne 1935
Mit 481 km / Std. stellte Sir Malcolm Campbell mit seinem “blauen Vogel” einen neuen Geschwindigkeits-Rekord auf und ist damit der „schnellste Mann der Welt“! – Für seine Privatfahrten benutzt er einen Ford-V8… er wird schon wissen: warum!

Webseite: www.ford.ch

 

Campbell und die Schweiz 1937 und 1938


Der Campbell-Kenner Heinz Bertschi kennt seine genaue Spur in der Schweiz. Er kennt den Grund, warum er in die Schweiz gekommen ist, warum Locarno am Lago Maggiore 1937 ausgewählt wurde, welche Reiseroute das Rennboot BLUEBIRD fuhr und in welchen Hotels er abgestiegen ist.

Campbell’s Rekordjahr 1938 beleuchtet er als ein Stück: Die vorangegangenen Rekordversuche in Genf im August 1938 sowie der Rekord am Hallwilersee vom 17. September 1938. Hier weiss er sogar, welches Abend-Menü Campbell am Rekordtag genossen hat. Heinz Bertschi weiss um den Einfluss der europäischen und weltpolitischen Lage, die die nächsten Rekordversuche im 1939 fast zum Scheitern brachten.
Campbell’s Bezug zur Schweiz endete erst mit seinem Tod im Jahre 1948.

 

BLUEBIRD K3 1937 / 1938

 

Sir Malcolm Campbell lässt das Rennboot BLUEBIRD K3 bei der Firma Saunders Roe, Isle of Wight, England bauen. Am 21. Juni 1937 präsentiert der Schotte seine neue BLUEBIRD der Öffentlichkeit in Loch Lomond, Schottland. Nach drei Wochen Regen und Wind bricht er die Versuche ab.
Mitte August trifft der Tross im mediterranen Locarno, in der neutralen Schweiz am Lago Maggiore ein. Nach mehreren Versuchen gelingt es dem Weltstar am 1. September 1937 den Weltrekord auf die neue Marke von 203,29 Kilometern zu verbessern. Am 2. September 1937 setzt er die Marke auf 208,41.
1938 kommt der Champion für Rekordversuche wieder in die neutrale Schweiz. Im August 1938 versucht Campbell in Genf auf dem Genfersee den Weltrekord zu Wasser zu verbessern. Gegenwind oder leiser Wellengang verhinderten einen neuen Erfolg. Auf dem Hallwilersee hingegen gelang er.
BLUEBIRD K3 steht heute im Filching Manor Motor Museum, East Sussex / England.

 

Technische Daten zur BLUEBIRD K3

Gesamtlänge:                                     7,01 m
Breite:                                                 2,89 m

Motor:                                                 Rolls-Royce R Typ V 12
Hubraum:                                           36,7 Ltr.
Leistung:                                            2.530 PS
Drehzahl:                                           3.200 U/min
Trockengewicht:                                744 kg
Verbrauch:                                         16 Ltr. / min

Schraube:                                           2-Blatt Schiffsschraube
Drehzahl:                                            9600 U/min

Leergewicht:                                       2243 kg
Gesamtgewicht:                                  2500 kg

 

Wenn Sie einen Bericht über Sir Malcolm schreiben möchten, so kontaktieren sie uns bitte unter:

Heinz Bertschi (D, E)            +41 (0) 79 376 88 50

                                                  E-Mail schreiben

 

 

Presse-Bilder für die Medien

 

 

 

Bild 01:

 

Sir Malcolm Campbell als Werbeträger einer Firmen-Serie (Panini).

(Bildquelle: www.malcolm-campbell.ch)

 

 

Bild 11:

 

SIr Malcolm an den Gestaden des Lago Maggiore bei Locarno 1937.

(Bildquelle: www.malcolm-campbell.ch)

 

 

Bild 21:

 

Hallwilersee als Rennstätte von Sir Malcolm Campbell 1938.

(Bildquelle: www.malcolm-campbell.ch)

 

Bild 22:

 

Start der Rekordfahrt 17. September 1938.

(Bildquelle: www.malcolm-campbell.ch)

Hosted by WEBLAND.CH